Bernd Kolb – Brahman, die neue Ausstellung

DAS NEUE BUCH UND DIE NEUE GROSSE AUSSTELLUNG IN BERLIN

„Was mit Atman begann, nämlich tatsächlich das Erlebnis, mehr zu sein als Körper und Verstand, tritt nun mit Brahman auf die nächste Stufe: das Erfahren des Seins als Teil des größeren Ganzen, ohne Anfang und Ende – auf ewig verbunden mit der Einheit.“ 
Das sagt Dr. Ruediger Dahlke über das neue Werk  von Bernd Kolb. „Wer und was sind wir?“ lautet die Frage, die uns auf den Weg zur SELBST (ATMAN)-ERKENNTNIS (BRAHMAN) führt.

Das Poster sagt eigentlich schon alles. Hingehen und dieses einzigartige Event mit allen Sinnen erleben.

Im letzen Jahr um genau die gleiche Zeit hatte ich den ersten Teil vorgestellt: ATMAN.
Ich hatte das Privileg am Vortag der Eröffnung bereits die Ausstellung zu erleben und ich war total begeistert. Daraufhin habe ich das Projekt mehrfach präsentiert und zutiefst empfohlen, denn die Vision die Bernd umgesetzt hat, ist wahrlich einzigartig. Ein intensives Erlebnisfeld der Begegnung.
Wie ich es sofort vorausgesagt hatte, wurde das Ganze ein Riesenerfolg. Über 10000 Menschen sind aus ganz Deutschland, Europa und der Welt gekommen, um das zu erleben. Sehr viele auch von euch und viele haben mir begeistert von ihren Erlebnissen berichtet. Nach drei Monaten wurde die Ausstellung nochmals um weitere vier Monate verlängert. Das war phänomenal….und absolut berechtigt und wohlverdient.

BRAHMAN – die Fortsetzung

Was soll ich jetzt noch sagen? YES, he did it again!! Es folgt eine Fortsetzung, eine weitere Reise im Erlebnisraum der Begegnung mit dem eigenen Sein. Das mag´für manche esoterisch pathetisch klingen, wenn man´s nicht selbst erlebt hat. Aber…..da hängen nicht irgendwie irgendwelche Portraits an den Wänden. 2×2-Meter große, von innen erleuchtete (im doppelten Sinne) Gesichter schauen einen am Ende eines langen, großen, dunklen Raums an und man bewegt sich in meditativer Stille langsam drauf zu, nimmt innigen Blickkontakt auf und dieses Gesicht wird immer lebendiger. Was da genau stattfindet, mag für jeden ganz individuell sein. Aber entziehen kann man sich diesem lebendigen Raum nicht. Eine Erfahrung, die nachhaltig wirkt und einen im Kern berührt!

Ich konnte mir das neue Buch mit neuen Fotos, von denen einige in der Ausstellung zu sehen sein werden, bereits anschauen und wieder ist es Bernd Kolb gelungen, auf einer erneuten Reise durch asiatische Länder berührende Seelen-Begegnungen mit solch unglaublich präsenten Menschen zu erleben und mit seiner Kamera festzuhalten. Ich bin äußerst gespannt, wie das Ganze dann in der künstlerischen Form der Ausstellung auf mich wirken wird. Ich werde sicherlich wieder viele Male durch diese Erlebnisräume reisen.

Der Soundtrack zur Reise

Diesmal wird die Ausstellung zudem durch ganz spezielle Musik erweitert. Der amerikanische Musiker und Komponist Robert Rich hat die Wirkungen von Klängen und Tönen auf unser Bewusstsein über viele Jahre erforscht und ist bekannt für seine bewusstseinserweiternden Kompositionen. Seine Musik wird über sechs Naturschallwandler die Ausstellung bespielen. Naturschallwandler sind eine neuartige Lautsprechertechnologie, die ein völlig anders Klangerlebnis erzeugen als herkömmliche Lautsprecher: so´ne Art räumlicher 3D-Klang.
Ich hatte in der Vergangenheit öfter das Vergnügen, dieses luxuriöse Hörerlebnis für eine Weile in meiner Wohnung und in meinem Restaurant genießen zu können. Unbeschreiblich. Wie das dann mit sechs Lautsprechern in diesen großen Hallen klingen und sich anfühlen mag, kann ich nur erahnen.

Buchpremiere und Ausstellungseröffnung

Am 1. Juni 2017 erscheint nun also das neue Buch und öffnet die grosse Ausstellung in der Malzfabrik Berlin ihre Pforten. Alle weiteren Infos gibt es auf der Website: www.brahman.de Dort kann man sich auch die Tickets bestellen.
Wer Wartezeiten vermeiden will, kann nun auch bereits bei der Ticketbestellung direkt seine Wunschzeit buchen.

Begleitend gibt es Führungen, Talks und Workshops mit Bernd Kolb, der die gesammelten Erkenntnisse seiner 4-jährigen Expedition „THE WISDOM JOURNEY“ an die Quellen der ältesten Weisheitslehren der Menschheit teilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.