Lebensenergie TV: Nina Messinger – Hope for all

Das neue Jahr 2017 starten wir mit einem weiteren Lebensenergie-Projekt: unserem Lebensenergie-TV-Kanal auf Youtube.
Dort werden fortan unabhängig von den jährlichen Online-Konferenzen regelmäßig inspirierende Menschen, die was zu sagen haben, in Interviews und Gesprächen mit ihren Projekten und Visionen vorgestellt. Den Auftakt macht schon jetzt zum Vorstellen des Kanals und Anwärmen die österreichische Filmemacherin Nina Messinger, die den großartigen uns sehr bewegenden Dokumentarfilm „Hope for all – unsere Nahrung unsere Hoffnung“ gemacht hat. Ein Film, den ich nur jedem ans Herz legen kann. Er hat mich zutiefst berührt und zu erneuten Weichenstellungen auf meinem Weg motiviert. Mehr will ich gar nicht vorab sagen. Es gibt übrigens drei DVDs des Films zu gewinnen. Wie erfahrt ihr am Ende des Gesprächs. Eine Teilnahme an der Verlosung ist nur mit einer Email an Nina bis zum 17.12.16 möglich.

Hier als Einführung ein Pressetext zum Film:

„Um „groß und stark“ zu werden, so heißt es, muss man Fleisch, Eier und Milchprodukte essen. Mit dieser Botschaft sind wir alle aufgewachsen. Die Industrienationen befinden sich allerdings in einer Gesundheitskrise – Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sind an der Tagesordnung. Die Ursachen liegen oft direkt vor uns, nämlich auf unseren Tellern: Es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen der typisch westlichen Ernährungsweise und der Entstehung zahlreicher Zivilisationskrankheiten. Gleichzeitig hat eine vollwertige pflanzliche Ernährung eine überraschend positive Wirkung auf die Gesundheit des Menschen.

In dem berührenden und eindrucksvollen Dokumentarfilm kommen führende Ernährungswissenschaftler, Mediziner, Umweltexperten sowie Bauern und genesene Patienten zu Wort, wie beispielsweise die UN-Friedensbotschafterin Dr. Jane Goodall und Prof. Dr. T. Colin Campbell („The China Study“). Sie erklären, dass nicht nur die eigene Gesundheit durch eine tierproduktlastige Ernährung gefährdet ist, sondern auch die Versorgung der Weltbevölkerung, das Wohl der Tiere, die Erhaltung der Natur und damit die Zukunft unserer Erde.

„Leben Sie achtsam!“ Dr. Jane Goodall, Primatologin und UN-Friedensbotschafterin

„Jede Mahlzeit ist eine Chance, die Welt zu verändern.“
Dr. Vandana Shiva, Umweltaktivistin, Wissenschaftlerin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises

In der westlichen Gesellschaft leidet jeder zweite Mensch an Übergewicht. Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sind an der Tagesordnung. Unser Fleischkonsum hat sich in den letzten 50 Jahren verfünffacht. 65 Milliarden Tiere werden jährlich für unsere Ernährungszwecke geschlachtet. Ein Drittel des weltweit produzierten Getreides wird an die Masttiere verfüttert während gleichzeitig 1,8 Milliarden Menschen hungern. Kann es für all diese Probleme eine Lösung geben?

Genau diese Frage ist es, welche die österreichische Autorin und Filmemacherin Nina Messinger dazu bewegt nach Europa, Indien und in die USA zu reisen, um sich mit den Folgen unserer Ernährung auseinander zu setzen. Sie interviewt unter anderem führende Ernährungswissenschaftler, Mediziner, Umweltexperten sowie Bauern und durch eine Ernährungsumstellung von schweren Erkrankungen genesene Patienten. In erschütternden Bildern und berührenden Geschichten erzählt Hope for All, dass eine pflanzliche Ernährung keine vorübergehende Lifestyle-Erscheinung, sondern eine Notwendigkeit für die Sicherung unseres gesamten Lebensraumes ist.

Hope for All ist ein eindringlicher Appell an uns alle, uns aktiv für eine nachhaltige Veränderung unserer Lebenswelt einzusetzen. Die Botschaft:
Die Botschaft: Verändern wir unser Essverhalten, so verändern wir den Planeten.

hope-for-all

Ein Kommentar

  1. Sehr gut Beiträge, Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.